Vorteile / FAQs

Die Bestimmung der Akutparameter wie CRP, Troponin und D-Dimer ist aus dem Vollblut und mit Teststreifen („Lateral-Flow Test“) konzipiert und erfolgt mit geringem manuellem Aufwand innerhalb von wenigen Minuten.

Der Transport der Proben zu einem spezialisierten Labor entfällt.
Zu Ihrer Entlastung im Praxisalltag wurden die MS Blutbildautomaten als Vollautomaten und mit Selbstkalibrierung entwickelt.

Profitieren Sie von den POCT Geräten von MS Labors, dem Vorreiter von Blutanalysen in Arztordinationen.
 
Ihre VORTEILE der Point of care Geräte von MS Labors
 
Allgemein


In der persönlichen und individuellen Kundenbetreuung hat unser hochspezialisiertes Expertenteam mehr als 20 Jahre Erfahrung.

Sie bekommen im Vorfeld eine individuelle Beratung inklusive Kosten-Nutzen-Analyse und 5-Minuten-Feedback-Garantie.

Die POC Geräte werden Ihnen auch via Paketdienst zugestellt und Sie können diese selbstständig in Betrieb nehmen.

Bei Bestellungen bis 11:00 Uhr erfolgt der Versand innerhalb von 24 Stunden österreichweit – garantiert!

Sie werden über unsere WhatsApp-Business-Hotline über Neuigkeiten informiert bzw. auch gerne per Video geschult, beispielsweise wenn es Fragen zum Einrichten und Einstellen der Geräte gibt.

Point of Care Geräte von MS Labors können Sie auch mieten.

FAQs

Was ist ein Akutlabor?


Mit einem Akutlabor können Sie direkt in der Ordination sehr einfach und in wenigen Minuten wichtige Akutparameter wie Blutbild, CRP, Troponin und D-Dimer bestimmen. Ein Akutlabor besteht aus speziell entwickelten Kleingeräten, den sogenannten Point of Care Geräten (POCT = Point of Care Testing).

Warum brauche ich ein Akutlabor?


Mit Ihrem Akutlabor können Sie sehr schnelle und wichtige Entscheidungen auf Basis von Laborwerten treffen – unabhängig von Ihrem bestehenden externen Laborpartner:

an Tagen ohne Abholung der Blutabnahmen für Ihren externen Laborpartner,

bei Anzeichen von Notfall-Symptomen im Bereich Lunge oder Herz - langwieriger und mühsamer Patiententransport ins nächste Spital nur dann, wenn es unbedingt notwendig ist,

zur optimalen und schnellen Patientenbetreuung 24/7 - abends, vor/an dem Wochenende bzw. am Feiertag.

Brauche ich dafür ein eigens ausgebildetes Personal (Laborassistentin)?


Nein. Alle Messungen mit dem MS Labors Akutlabor können auch mittels Bluttropfen vom Finger/Ohr durchgeführt werden – schnell, einfach und kostengünstig an Ihrem Point of Care, auch ohne Laborassistentin.

Muss ich die Geräte täglich kalibrieren?


Nein. Die MS Labors Akutlabor Geräte haben eine speziell entwickelte automatische Kalibrierung bei bzw. vor der Messung. Bei den MS Labors Blutbildautomaten übernimmt das einzigartige Reagenzmanagementsystem (Chipkarte) die automatische Kalibrierung.

Muss ich die Geräte warten?


Nein. Die MS Labors Akutlabor Geräte „multireader“, „Easy Reader+“ und „qLabs“ sind wartungs- und servicefrei. Für die MS4 Blutbildautomaten übernehmen wir eine jährliche Überprüfung gemäß Medizinproduktegesetz – einfach, kostengünstig und unabhängig vom Techniker vor Ort möglich mit dem einzigartigen MS Labors Abhol- und Zustellservice (z. B. vor oder nach Ihrem Urlaub).

Kann ich das MS Labors Akutlabor auch mieten?


Ja. Die „All-Inclusive“-Miete beinhaltet nicht nur die Geräte, sondern auch die dafür notwendigen Verbrauchsmaterialien und die Wartung. Es entstehen KEINE Extrakosten für Reinigungslösungen, Kalibrierungsblute, Konservierungsmittel usw. Gemeinsam erarbeiten wir eine individuell auf Ihre geplanten Messungen abgestimmte und wirtschaftlich optimierte Lösung für Ihr MS Labors Akutlabor.

Kann ich, z. B. für Kinder, auch vom Finger Blut für die Analyse abnehmen?


Ja. Die MS Labors POC Geräte wurden speziell auch für die Analyse mittels Bluttropfen von der Fingerbeere für Blutbild und CRP entwickelt. Das MS Labors Special: Es ist nur eine einmalige Blutabnahme von der Fingerbeere notwendig für die Bestimmung sowohl von Blutbild als auch von CRP.

Kann ich das Akutlabor mit den Kassen abrechnen?


Ja. Das gilt für Kassenvertragsärzte für Allgemeinmedizin sowie für mehrere Fachärzte. Sowohl bei der ÖGK als auch bei den „kleinen“ Kassen gibt es fixe Abrechnungspositionen unter anderem für Blutbild, CRP und INR. Im Beratungsgespräch gehen wir auf diese Punkte detailliert ein und erarbeiten mit Ihnen eine individuelle Lösung, die Ihnen wirtschaftliches Arbeiten ermöglicht.

Muss ich für das MS Akutlabor ein zweites Mal Blut abnehmen?


Nein. Eine zusätzliche Blutabnahme beim Patienten oder eine spezielle Probenvorbereitung ist nicht notwendig. Sie verwenden für die Analyse am MS4 Blutbildautomaten oder z. B. am „multireader“ das idente Probenröhrchen, das Sie bereits für Ihren externen Laborpartner abgenommen haben. Nach der Verwendung des Probenröhrchens in Ihrem MS Labors Akutlabor schicken Sie es wie gewohnt weiter zu Ihrem externen Laborpartner.

Ersetzt das Akutlabor meinen bisherigen externen Labor-Partner?


Nein, natürlich nicht. Ein MS Labors Akutlabor ist eine einfache und wirtschaftlich sinnvolle Ergänzung zu Ihrem externen Laborpartner für diejenigen Laborparameter, die Sie innerhalb weniger Minuten zur optimalen Patientenbetreuung in Ihrem Point of Care ermitteln wollen. Ihr externer Laborpartner liefert Ihnen hingegen alle anderen Parameter, auf die Sie auch 1 bis 2 Tage warten können. Das ist nicht nur fachlich wertvoll, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll.

MÖCHTEN SIE NÄHERE INFORMATIONEN ERHALTEN?


Senden Sie uns Ihre Anfrage. Wir sind gerne für Sie da!